The Relevant Set begleitet Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung und Optimierung ihrer Marken. Von der Analyse über die Strategie bis hin zum gestalteten Medium. Sei es Online, Print oder Event.

In einem kooperativen Prozess erarbeiten wir zunächst ein strategisch ausgerichtetes, unverwechselbares Markenprofil – die Brand Identity. Diese Brand Identity ist Ausgangspunkt für die Ableitung einer tragfähigen Kommunikationsstrategie, für die Entwicklung einer überzeugenden Brand Story sowie für die Gestaltung eines unverwechselbaren, attraktiven Brand Desigs.

Auf der Basis einer gleichermaßen relevanten wie kreativen Leitidee konzipieren und realisieren wir – gegebenfalls zusammen mit spezialisierten Partnern – alle erforderlichen Kommunikationsmittel.


The Relevant Set – in der Marke liegt die Kraft.

Gelungener Start des Welcome Centers Rhein-Neckar

WCRN
Dr. Nils Schmid, Minister für Wirtschaft und Finanzen, Baden-Württemberg
 

Die Städte Mannheim, Heidelberg und die Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises bringen gemeinsam das Welcome Center Rhein-Neckar an den Start – als Anlaufstelle für Internationale Fachkräfte.
Aufgabe und Ziel des mit Landes- und Europa-Mitteln geförderten Service-Angebots fasste Dr. Nils Schmid, Baden-Württembergs Minister für Wirtschaft und Finanzen in seiner Eröffnungsansprache so zusammen: »Fachkräfte sind entscheidend für die Innovation und Wachstumsfähigkeit unserer Wirtschaft. Mit dem neuen Welcome Center möchten wir mehr internationale Fachkräfte für die Region Rhein-Neckar und ihre Unternehmen begeistern und die Willkommenskultur in unserer Gesellschaft fördern.«

The Relevant Set gestaltete das Erscheinungsbild und Kommunikationsmittel des Welcome Centers Rhein-Neckar. Die visuelle Willkommenskultur der Städte Mannheim, Heidelberg und des Rhein-Neckar-Kreises, gewissermaßen.

Corporate Design für Mannheims Kreativwirtschaftszentrum C-HUB

c-hub_sml
v.l.n.r.: Sebastian Dresel, Kreativwirtschaftsbeauftragter der Stadt Mannheim; Bürgermeister Michael Grötsch, Wirtschaft, Arbeit, Soziales, Kultur und Wohnen; Frank Zumbruch, zukünftiger Leiter des C-HUB; Prof. Axel Kolaschnik, The Relevant Set; Christian Sommer, Geschäftsführer Mannheimer Gründerzentren. Foto: Carolin Stengel
 

Im Szene-Stadtteil Jungbusch wird die Stadt Mannheim – im Januar 2015 das Kreativwirtschaftszentrum C-HUB eröffnen. Eine Investition von rund 14,5 Millionen Euro, mit der Mannheim die Bedeutung der Kreativwirtschaft als relevanter Wirtschaftsfaktor der Stadt unterstreicht.

Damit schreibt die Stadt Mannheim die Erfolgsgeschichte fort, die 2009 als virtuelle Plattform für die Kreativen der Stadt und der Region begann: Auf der einst vom IMD Mannheim, der Plex Group Berlin und dem Studenten Sascha Klein entwickelten zentralen Website c-hub hatten sich mehr als 350 Kreative und regionale Unternehmen der Kreativwirtschaft angemeldet, um ihr Kompetenzspektrum zu präsentieren. Nun wird C-HUB ein realer Ort am Ufer des Verbindungskanals zwischen Rhein und Neckar – an den Kreative und kreative Unternehmen andocken können.

»Andocken« ist auch das Leitmotiv der Gestaltung des Logos des neuen C-HUB. Das C des Logos – das in bestimmten Anwendungen auch allein stehen kann – ist mit gestalterischen Schnittstellen ausgestattet, an die Partnerlogos und die Logos der Unternehmen im C-HUB problemlos andocken können. In Zusammenarbeit mit IMD Institut für Marke und Kommunikation Mannheim gestaltete The Relevant Set das Logo bewußt schlicht. Es hält sich als stabile Plattform souverän hinter den sicher farbfrohen und ausdrucksstarken Logos der Kreativen zurück, die sich im C-HUB einmieten werden. Das C-HUB wird zur grafischen Bühne, auf der die Kreativen und kreativen Unternehmen die Stars sein werden.

Bei der Namensentwicklung, dem Logo Design und dem Corporate Design des C-HUB unterstützte The Relevant Set das Institut für Marke und Kommunikation | IMD.

Vortragsabend: Deutsch-Russischer Designdialog

Helena Dell-Kolaschnik
Foto: Roberto Daidone und Giulia Guarino
 

Am 19.05.2014 hat Helena Dell-Kolaschnik, Partnerin bei The Relevant Set, am Berliner Standort von wirDesign (dem Gastgeber des Monatsvortrag »transformationen«)  über den aktuellen Deutsch-Russischen Designdialog referiert.

Auf Einladung des Organisators Thomas Weltner, GF trafodesign referieren Freunde, Mitarbeiter und Kunden von trafodesign turnusmäßig aus einem offenen Spektrum von Themen aus dem Design, der Designkultur und allem, was gute Gestaltung inspiriert.

Danke für den anregenden und schönen Abend!

Weitere Bilder des Abends

 

Gesunde Verwaltung

Das betriebliche Gesundheitsmanagement der Stadt Mannheim unterstützt das physische und psychische Wohlergehen von rund 8.000 städtischen Mitarbeitern. Ein vielseitiges, auf Funktions- und Belastungsprofile hin ausdifferenziertes Fortbildungsangebot dokumentiert das Engagement des Fachbereichs Personal der Stadt für die Mannheimer Kollegen. The Relevant Set gestaltet für das junge Team Betriebliches Gesundheitsmanagement ein frisches Key Visual sowie den nicht minder frischen Katalog für Fortbildungsangebote – auch als barrierefreie Version zum downloaden. Auf dieser Basis folgen Banner, Poster, Flyer etc. für die Kommunikation mit den Fachbereichen, Ämtern und Eigenbetrieben der Stadt.

TRS_Fortbildungsangebote_Gesundheit

EXCO setzt mit neuer Corporate Identity zum großen Sprung ins internationale Geschäft an

EXCO Logo Screenshot

EXCO – The Quality Company –  begleitet als B2B-Dienstleister für Projekt-, System- und Management-Support mit hoch qualifizierten Ingenieuren und Beratern weltweit agierende, namhafte Konzerne und mittelständische Industriekunden. Seit Gründung im Jahre 1994 haben sich das Leistungsspektrum und der Aktionsradius von EXCO stetig und ausgesprochen positiv weiterentwickelt. Heute steht EXCO mit ihren Geschäftsbereichen Plants & Automation, Development & Solutions und Quality & Compliance für ausgezeichnete, zertifizierte Qualität und außerordentlich hohe Zuverlässigkeit.

Prof. Axel Kolaschnik entwickelte in enger, von Offenheit und Vertrauen geprägter Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung, den Bereichsleitern, Mitarbeitern sowie Kunden und weiteren Stakeholdern der EXCO die neue Corporate Identity des Unternehmens. Auf dieser soliden und zukunftsweisenden Basis erfolgte die Entwicklung des CD durch Tom Krehbiel. Mit geschärftem Profil setzt EXCO  – The Quality Company – nun 20 Jahre nach der Gründung als attraktive B2B-Marke zum großen Sprung in das internationale Geschäft an.

ÄRZTE OHNE GRENZEN stärkste Marke unter den Spenden sammelnden Non Profit Organisationen

Logo Ärzte ohne Grenzen

Eine aktuelle Umfrage des Online-Marktforschungsunternehmens mafo.de ergab, dass ÄRZTE OHNE GRENZEN die stärkste Marke im deutschen Spendenmarkt ist. Das Ranking der mafo setzt ÄRZTE OHNE GRENZEN in puncto Markenbekanntheit, Markenimage und Differenzierungsstärke auf Platz 1 vor namhafte NGO´s wie die SOS Kinderdörfer, die Deutsche Krebshilfe, die Aktion Mensch, das Deutsche Rote Kreuz, UNICEF, Amnesty International, Brot für die Welt, Johanniter Unfallhilfe und die Welthungerhilfe.

Ein schöner Erfolg für eine entschlossene, kontinuierliche Arbeit an der Marke – bei der The Relevant Set ÄRZTE OHNE GRENZEN erstmals 2006/07 und auch heute als CI-/CD- und Brand Consultant begleiten darf.

 

Brand Identity für EUROBAUSTOFF-Tochter

i_and_m_logo

 

Das i&M-Bauzentrum ist ein Verbund von 200 Baustofffachhändlern, die exzellenten Service sowie ausgewählte Produkte und Produktsysteme zu marktgerechten Preisen in Top-Qualität bieten. Einst nur für Profis. Nun auch für Bauherren und Modernisierer, die professionelle Ansprüche stellen.

Prof. Axel Kolaschnik, The Relevant Set, begleitete die strategische und konzeptionelle Neupositionierung dieser Servicemarke von EUROBAUSTOFF, der größten Baustofffachhandelskooperation Europas.

Die neue Positionierung der Marke i&M – Bauzentrum versus Baumärkte – mündet nun in ein neues, den Maßstab der Branche definierendes Service-Paradigma: Statt »DO IT YOURSELF« zukünftig »DO IT TOGETHER«. Denn echte Bau-/Modernisierungsvorhaben – jenseits der Heimwerkerei – sind komplex und anspruchsvoll. So wird der i&M-Kunde zukünftig vom i&M-Baulotsen durch den gesamten komplexen Bau- oder Modernisierungsprozeß geleitet. Im Bauzentrum – und vor Ort auf dem Bau. Die kommunikative Plattform für alle am Bau-/Modernisierungsvorhaben beteiligten Akteure wird fortan die Bauherren-Community der i&M sein.

Die werblich-gestalterische Umsetzung der strategischen Neupositionierung und des daraus abgeleiteten konzeptionellen Ansatzes für die Kommunikation der Marke i&M erfolgte anschließend durch die B2B-Agentur Fullhaus, der langjährigen Hausagentur von EUROBAUSTOFF.

Der RNV Geschäftsbericht 2011/12 traut sich was

Frisch erschienen ist der Geschäftsbericht 2011/12 der Rhein Neckar Verkehr GmbH, dem ÖPNV-Internehmen der Städte Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen sowie vieler Gemeinden zwischen der Weinstraße ab Bad Dürkheim bis zur Bergstraße in Weinheim.

The Relevant Set entwickelte dafür ein redaktionelles Konzept, das die inhaltlichen Schwerpunkte im Sinne eines StoryTelling strukturiert. Ein mutiges Fotokonzept – fern von Hochglanz und dennoch hochwertig – wurde experimentell mit jungen Nachwuchsfotografen aus Mannheim sowie Mitarbeitern der RNV an Originalschauplätzen umgesetzt. In den gesamten Gestaltungsprozess des Geschäftsberichtes wurden auch die verantwortlichen Mitarbeiter der RNV eng eingebunden. Wir danken allen Beteiligten für ein rundum gelungenes Projekt.

Agentur-Coach für und von John Deere

John Deere – die weltmarktführende Landmaschinen-Marke – steuert von Mannheim aus die gesamte Kommunikation für die Märkte EMEA (West- und Osteuropa, Mittlerer Osten/Naher Osten, Afrika) und CIS (Commonwealth of Independent States: die ehemaligen Sowjetrepubliken). Ein großer Markt. Eine große Verantwortung für die Kommunikatoren der John Deere Advertising Agency in Mannheim.

In einem intensiven Agency Review Project legte John Deere mithilfe externer Beratung durch Prof. Axel Kolaschnik, The Relevant Set, systematisch die Ziele, Qualitätsanforderungen, Prozesse und Kosten der Kooperation mit allen externen Agenturen auf den Prüfstand.

JohnDeere_TRS

TYPO Berlin Design Special Russia

Einen ganzen Tag lang referierten auf der Bühne der Typo Show am 17.05.2013 russische Designer über Ihre Ideen, ihre Arbeit und ihre Projekte. Bereits ein Tag zuvor berichteten Mitya Kharshak & Peter Bankov wie sie, ihre in Russland sehr renommierten Designmagazine »Projector« und »KAK«, verstehen und gestalten.

Am Freitag erlebten wir Peter Bankov noch einmal  mit dem Vortrag »Jeden Tag Plakate«. Alexey Novichkov und Mikhail Simakov veranschaulichten, wie sie Infografiken für die russische Nachrichtenagentur »RIA Nowosti« und die Zeitung »Moskovskije Novosti« erstellen. Alexandra Korolkova – sie war bereits 2010  Sprecherin auf der Typo – erzählte über ein Hauch Natives. Junge russische Nachwuchsdesigner – Daniil Bolshov & Eugeny Malyshev erzählen über ihr Erfolgreiches Projekt »Post it Awards«. Taisiya Lushenko – von der größten Designagentur Russlands –  berichtete über anspruchsvolle Projekte und typografische Lösungen. Und zum guten Schluss teilte Svetlana Landl ihre Beobachtungen zu St. Petersburgs Suche nach Identität mit uns.

Helena Dell-Kolaschnik kuratierte und moderierte diesen Tag. Doch warum widmete die Typo Berlin ein ganzes Special dem Design in Russland? Mehr…

Design Special Russia, TYPO Berlin 2013
v.l.n.r.: Benno Rudolf (Projektleiter Design Konferenzen), Helena Dell-Kolaschnik (Kuratorin und Moderatorin des Design Spacial Russia auf der TYPO Berlin 2013), Jurgen Siebert (FontShop Vorstand und Gründer der TYPO Berlin)


© Copyright 2009 The Relevant Set . All rights reserved.